Sie befinden sich im Service: RWTHmoodle

Gruppen automatisch anlegen

Gruppen automatisch anlegen

Detailinformation

Sie können in einem Kurs Gruppen automatisch anlegen und die Studierenden zufällig oder alphabetisch sortiert nach Vor- oder Nachnamen auf die Gruppen verteilen. Klicken Sie dazu im Gruppenbereich auf "Gruppen automatisch anlegen".

Grundeinträge

  • "Namenschema" - Geben Sie an, welches Muster die Namen der Gruppen haben sollen. "Gruppe @" erzeugt Gruppe A, Gruppe B ..., "Gruppe #" erzeugt Gruppe 1, Gruppe 2, ... usw.

  • "Kriterien für automatisches Erstellen" - Legen Sie fest, nach welchem Prinzip die Gruppen erzeugt werden sollen - "Anzahl von Gruppen" oder "Mitglieder pro Gruppe".

  • "Anzahl von Gruppen oder Mitgliedern pro Gruppe" - Geben Sie hier die gewünschte Anzahl ein. Sie bezieht sich auf das oben gewählte "Kriterium für automatisches Erstellen".

Gruppenmitglieder

  • "Nutzer in der Rolle auswählen" - Wählen Sie, welche Rollen bzw. Nutzer/innen auf Gruppen verteilt werden sollen. In der Regel ist dies die Rolle "Student/in". Um auch die Rolle "Weitere/r Teilnehmer/in" auf Gruppen zu verteilen, müssen Sie die Schritte wiederholen
  • "Mitglieder aus der Gruppe wählen" - In diesem Auswahlmenü sind alle Gruppen aufgelistet, in denen die Teilnehmer/innen bereits Mitglieder sind. Wenn Sie hier eine Gruppe auswählen, werden nur die Mitglieder dieser Gruppe auf neue, zusätzliche Gruppen verteilt.
  • "Mitglieder zuordnen" - Die Teilnehmer/innen können zufällig oder alphabetisch sortiert nach Vorname/Nachname, Nachname/Vorname oder ID-Nummer (= Matrikelnummer) auf die Gruppen aufgeteilt werden. Durch die Wahl von "Keine Zuweisung" werden leere Gruppen ohne Mitglieder erstellt. Solche Gruppen können Sie zum Beispiel in der Aktivität "Gruppenverwaltung" nutzen, wo sich die Studierenden selbst zu den bereitgestellten Gruppen anmelden.
  • "Letzte kleine Gruppe vermeiden" - Wenn Sie diese Checkbox markieren, werden überzählige Teilnehmer/innen in die letzte Gruppe eingetragen, so dass diese unter Umständen mehr Mitglieder hat als alle anderen Gruppen. Wenn die Checkbox nicht markiert ist, werden die überzähligen Teilnehmer/innen in eine letzte Gruppe eingetragen, die dann weniger Mitglieder hat als alle anderen Gruppen.

  • "Nutzer*innen in Gruppen ignorieren" - Wenn Sie diese Checkbox markieren, dann werden nur solche Teilnehmer*innen in die automatisch erstellten Gruppen eingetragen, die noch keiner bereits angelegten Gruppe im Lernraum zugeordnet sind.

Gruppierung

  • "Gruppierung von automatisch angelegten Gruppen" - Wenn Sie die Option "Neue Gruppierung" wählen, werden die automatisch erstellten Gruppen einer neuen Gruppierung zugeordnet.
  • "Name der Gruppierung" - Legen Sie den Namen der neuen Gruppierung fest, zu der die automatisch erstellten Gruppen gehören sollen.

Durch einen Klick auf "Vorschau" können Sie die gewählten Einstellungen noch einmal überprüfen. Mit einem Klick auf "Speichern" werden die Gruppen erstellt und - sofern Sie eine automatische Zuordnung von Mitgliedern aktiviert haben - die ausgewählten Teilnehmer/innen auf die Gruppen verteilt.


 Zusatzinformation

Lesen Sie hierzu: 

zuletzt geändert am 23.09.2022

Wie hat Ihnen dieser Inhalt geholfen?

GNU General Public License 3
Dieses Werk ist lizenziert unter einer GNU General Public License 3