Sie befinden sich im Service: Software für die RWTH Aachen

Was ist Mathematica?

Was ist Mathematica?

Kurzinformation

Mathematica, von Wolfram Research Inc., ist ein allgemeines System für numerische, symbolische und grafische Berechnungen, eingesetzt als interaktives Berechnungstool, als Simulationswerkzeug und als Programmiersprache. Die numerischen Fähigkeiten beinhalten beliebig genaue Fließkommaarithmetik und Matrizenmanipulation. Mathematica ermöglicht die vollständige Entwicklung, Berechnung und Darstellung von technischen Problemstellungen in einer integrierten Umgebung, die sich äußerst flexibel und zuverlässig dem Wissenschaftler gegenüber darstellt. Optimierung, Anpassung und Änderung sind aufgrund der voll-assoziativen Programmstruktur in Stunden statt in Tagen durchzuführen.
Mathematica ist eine "vom ersten Gedanken" bis zur Entwicklung durchgehend integrierte Lösung für Problemstellungen mit technischen Berechnungen, 2D-und 3D-Visualisierung, Modellierung und Simulation, bis hin zum Einsatz als Dynamisches-Geometrie-System. Aufgrund der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten wird Mathematica auch als das System für Technical Computing und Publishing bezeichnet.

Mathematica bietet derzeit ueber 30 ingenieurnahe Zusatzmodule, die innerhalb von Mathematica entwickelt wurden und das Leistungsspektrum auf Spezialgebiete wie analoge Schaltkreisanalyse, Thermoanalyse, Optik oder Finanzanalyse erweitern und ergänzen.

Dokumentationsseite von Wolfram Inc.

zuletzt geändert am 29.01.2021

Wie hat Ihnen dieser Inhalt geholfen?