Sie befinden sich im Service: Object Storage

s3 Browser

s3 Browser

Anleitung

Download s3 Browser: http://s3browser.com/

Sie können sich die Freeware "s3 Browser" nutzen um einen S3 Benutzer mit dem Object Storage der RWTH zu verbinden.

Hersteller: http://s3browser.com/ 

Download

 

Auf dem Terminalserver ( itc-terminals.rz.rwth-aachen.de, interner IT Center Terminalserver ) ist die Software bereits installiert.

 

1. Öffnen Sie den Reiter Accounts von s3 Browser und klicken Sie auf „Add new Account“.

Klicken Sie anschließend auf unter „Account Type“ die Option "S3 Compatible Storage".

s3 Browser Registrierung

  

2.  Geben Sie nun folgende Daten ein:

REST Endpoint: s3.rwth-aachen.de

Access Key ID: wird Ihnen beim generieren über den Selfservice virtueller Ressourcen (kurz: SeviRe, sevire.rwth-aachen.de) angezeigt (z.B. 51LVTSRDOQRTQP6018YX)

Secret Access Key: wird Ihnen einmalig über den Selfservice virtueller Ressourcen (kurz: SeviRe, sevire.rwth-aachen.de) angezeigt

Aktivieren Sie Use secure transfer (SSL/TLS)

s3 Browser Registrierung Ausgefüllt

 

3. Optionale (empfohlene) Einstellungen:

Nutzen Sie die Möglichkeit die Geschwindigkeit nach Ihren Erfahrungswerten und Bedarfen zu drosseln.

In aller Regel nutzt Ihr lokales System alle Ressourcen um die vorhandene Bandbreite vollständig auszunutzen.

Hier als Beispiel "Bandwidth throtteling" von 5000 KB/s um bei der Nutzung von Multipartupload*

 

s3 Browser Optionen

 

Wenn Sie lokal mit einer SSD arbeiten können Sie folgende Option aktivieren:

s3 Browser Optionen Queueing

Hinweis die Anzahl der gleichzeitigen Verbindungen ist in der Freeware-Version nur zwischen 1 und 2 verfügbar. *

 

4. Performance: 

Nachfolgend sehen Sie beispielhaft Client/Server-seitig einen Geschwindigkeitstest: 

 
 

*) Pro Features sind nur mit einer Kauflizenz (perpetual use) nutzbar.

zuletzt geändert am 10.02.2021

Wie hat Ihnen dieser Inhalt geholfen?