Sie befinden sich im Service: RWTHmoodle

Karten importieren

Karten importieren

Kurzinformation

Manager*innen und Studierende können gleichermaßen Lernkarten erstellen, die den Studierenden zum Üben zur Verfügung stehen. Das Importieren von größeren Mengen von Karten ist jedoch Manager*innen vorbehalten.


 Detailinformation

Inhaltsverzeichnis

1. Merkmale der Importdatei
2. Importdatei erstellen


Register "Karten importieren"


Über das Register "Karten importieren" können Manager*innen Karteikarten über eine CSV-Datei importieren. Diese Importfunktion ist vor allem dann sinnvoll, wenn sehr viele Karteikarten gleichzeitig angelegt werden sollen und das manuelle Hinzufügen jeder einzelnen Karte sehr viel Zeit in Anspruch nimmt. Beachten Sie, dass der Import von Bildern und/oder Tonaufnahmen über die Importfunktion nicht möglich ist. Sie können jedoch Lernkarten bei Bedarf jederzeit nach dem Upload über die "Bearbeiten"-Funktion um fehlende Bilder und/oder Tonaufnahmen ergänzen. Der Upload von Teil- bzw. Alternativlösungen und Themenzuordnungen ist problemlos möglich.
 

1. Merkmale der Importdatei

Wenn Sie den Upload via CSV-Datei nutzen möchten, muss die Upload-Datei mehrere Spaltenmerkmale enthalten. Die Spalten müssen folgendermaßen bezeichnet sein:

  • ques = Spaltenbezeichnung für den Frageninhalt.
  • qcontext = Spaltenbezeichnung für die Kontextzeile der Frage.
  • ans = Spaltenbezeichnung für den Lösungstext. Hinweis: Bei Alternativ- bzw. Teillösungen verwenden Sie für jede dieser Lösungen eine eigenständige Spalte, die fortlaufend nummeriert ist, beginnend mit "1", also ans1, ans2, ans3, usw.
  • qcontext = Spaltenbezeichnung für die Kontextzeile der Antwort.
  • topic = Spaltenbezeichnung für das Thema der Karteikarte.
     

Hinweis:

Falls eine Frage kein Thema oder keine Kontextzeile(n) enthält, ist in der CSV-Datei an der entsprechenden Stelle kein Eintrag erforderlich. Eine fehlende Themenzuordnung kann alternativ auch mit dem Eintrag "null" gekennzeichnet werden. Spalten ohne Einträge können weggelassen werden und sind für den Upload nicht erforderlich.

 

2. Importdatei erstellen

Da das manuelle Erstellen einer Importdatei zeitaufwändig und fehleranfällig sein kann, empfiehlt es sich, eine der beiden im Register "Karten importieren" bereitgestellten Dateien herunterzuladen. Diese können Sie anschließend als Vorlage für Ihre Einträge verwenden und bei Bedarf um weitere Spalten (z.B. Spalte für weitere Lösungsalternativen) ergänzen. Nach dem Abspeichern können Sie die CSV-Datei wieder in die Karteikasten-Aktivität hochladen.

  1. Laden Sie die passende CSV-Datei herunter. Es stehen Ihnen stehen zwei Vorlagen zum Download zur Verfügung:
    • Wenn sämtliche hochzuladenden Lernkarten max. eine Antwort umfassen, wählen Sie die Datei example_singleans.csv
    • Umfasst mindestens eine hochzuladende Lernkarte mehr als eine Antwort, wählen Sie die die Datei example_multians.csv
       
  2. Öffnen Sie die heruntergeladene CSV-Datei in einem geeigneten Programm (z.B. Microsoft-Excel). Hinweis: Die nachfolgenden Ausführungen erfolgen anhand Bebilderungen der Datei "example_multians.csv".
     
  3. Die Datei enthält in Zeile 1 die für den anschließenden Upload erforderlichen Spaltenmerkmale und -bezeichnungen und in den Zeilen 2 bis 5 einige Dummy-Einträge:


    Diese Dummy-Einträge dienen ausschließlich der exemplarischen Darstellung, wie die Einträge vorzunehmen sind. Entfernen Sie vor dem Befüllen der Datei alle Dummy-Einträge, da diese Inhalte ansonsten nach dem Upload als Lernkarten angelegt werden. Hinweis: Die Eintragung "null" in der Spalte topic ist kein Dummy-Wert, sondern kennzeichnet eine fehlende Themenzuordnung. Wenn Sie für eine Lernkarte kein Thema zuordnen möchten, können Sie das entsprechende Feld leer lassen, oder alternativ den Eintrag "null" vornehmen.
     
  4. Ergänzen Sie bei Bedarf weitere Spalten für zusätzliche Lösungsalternativen. Achten Sie darauf, diese nach dem Schema "ansx" zu benennen, wobei "x" für den Spaltenindex der Lösungsspalte steht, also z.B. "ans3".
     
  5. Nehmen Sie die erforderlichen Eintragungen vor (beispielhafte Eintragungen im nachfolgenden Screenshot).

     
  6. Speichern Sie das Dokument als CSV-Datei.
     
  7. Laden Sie die abgespeicherte CSV-Datei über "Datei wählen..." hoch oder ziehen Sie die Datei per Drag-and-Drop in das Uploadfenster.
     
  8. Achten Sie darauf, dass Sie das korrekte CSV-Trennzeichen gewählt haben. Hinweis: Bei Verwendung von Microsoft-Excel ist in der Bearbeitungssprache "Deutsch" als Standardkennzeichen das Semikolon voreingestellt. Lassen Sie in diesem Fall das vorausgewählte CSV-Trennzeichen unverändert.
     
  9. Encoding: Wählen Sie diejenige Zeichencodierung aus, die für die Daten benutzt wird. Als Standardeinstellung ist die Kodierung UTF-8 vorausgewählt.
     
  10. Klicken Sie auf Karten importieren. Es wird Ihnen anschließend ein Preview der Importkarten angezeigt.
     
  11. Wenn die hochzuladenden Inhalte korrekt angezeigt werden, klicken Sie erneut auf "Karten importieren". Der erfolgreiche Import wird mit einer Hinweismeldung angezeigt.

Hinweis:

Über die Importfunktion hochgeladene Karteikarten werden unmittelbar nach Ihrem Upload im Reiter "Übersicht" abgespeichert und sind daher nach dem Hochladen sofort für alle Nutzer*innen des Karteikastens sichtbar. Eine manuelle Freigabe der Lernkarten über den Reiter "Freigabe" ist nicht erforderlich. Bei Bedarf können Sie die importieren Lernkarten im Reiter "Übersicht" jederzeit per Mausklick auf das Stift-Icon Screenshot Bearbeiten-Icon bearbeiten bzw. per Mausklick auf das Mülleimer-Icon löschen Screenshot Löschen-Icon. Durch das Bearbeiten einer Lernkarte können Sie eine Lernkarte nachträglich um Bilder und/oder Tonaufnahmen ergänzen.


 Zusatzinformation

Lesen Sie hierzu:

zuletzt geändert am 06.05.2022

Wie hat Ihnen dieser Inhalt geholfen?

GNU General Public License 3
Dieses Werk ist lizenziert unter einer GNU General Public License 3