Sie befinden sich im Service: RWTHmoodle

Aktuelle Informationen

Aktuelle Informationen

Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen zu den aktuellen Entwicklungen rund um unsere Lehr- und Lernplattform RWTHmoodle sowie des integrierten Streamingservers Opencast.

Die beiden Systeme konnten durch die ergriffenen Maßnahmen erfolgreich stabilisiert werden. Diese Informationsseite bleibt zunächst weiterhin für Sie verfügbar.

RWTHmoodle

Support

Twitter Service-Ticker

Informationen zu den aktuellen Störungen von RWTHmoodle und dem Streamingserver Opencast finden Sie auf folgender Seite:

https://maintenance.rz.rwth-aachen.de/ticket/status/messages/58-rwthmoodle

Workarounds

Maßnahmen

Erläuterungen


 

Workarounds für Nutzende

An dieser Stelle finden Sie Vorschläge, wie Sie mit den Auswirkungen der Störungen umgehen können (Workarounds). Wir erweitern diese Liste fortlaufend.

Anleitung zur Verlängerung der Abgabetermine (Deadlines) für Aufgaben

Anleitung zur Lösungsfindung bei Störungen zu Tests. Beispielsweise das Löschen einzelner Versuche, das Gewähren zusätzlicher Versuche oder das Verlängern des Datums für die Testschließung (für einzelne Personen)

Alternativer Login in das Serious Game "Transaction" im Falle einer RWTHmoodle-Störung

Alternativer Login in Dynexite im Falle einer RWTHmoodle-Störung


 

Maßnahmen

Maßnahmen vor oder zu Beginn des Wintersemesters 2020/21

  • Aufstockung der Hardwareressourcen für RWTHmoodle:
    • Technische Ausstattung zu Beginn des Wintersemesters 2020/21:
      • Webserver: 4 Server mit 8 Cores und 8GB RAM
      • Datenbanken:
        • 1 Master mit 14 Cores und 24 GB RAM
        • 4 Slaves mit 8 Cores und 24 GB RAM
    • Erweiterung der technischen Ausstattung in der Kalenderwoche 46:
      • Webserver: 4 Server mit 14 Cores und 32 GB RAM
      • Datenbanken:
        • 1 Master mit 14 Cores und 24 GB RAM
        • 4 Slaves mit 14 Cores und 24 GB RAM
    • Weitere Erweiterungen in Planung
  • Anpassung und Optimierung der Datenbanken
  • Weiterentwicklungs- und Skalierungskonzept für die Streaming-Infrastruktur
  • Anpassung und Erweiterung der RWTHmoodle Dokumentation auf IT Center Help
  • Intensivierte und kurzfristige Kommunikation über Online-Kanäle (z.B. „Service-Ticker“ auf IT Center Twitter-Kanal)
 
Zusätzliche Maßnahmen in Folge der Störungen seit Vorlesungsbeginn
 
  • ab 11. November 2020: Einsetzung eines IT Center-internen Krisenstabs unter Leitung des Geschäftsführer s und unter aktiver Beteiligung des CLS

Technische Maßnahmen:

  • CPU-Erweiterung der Datenbanksysteme
  • Erweiterung des Arbeitsspeichers der Datenbanksever von jeweils 24 auf 48 GB
  • Erweiterung des Arbeitsspeichers des Fileservers von 4 auf 6 GB
  • Schrittweise Erhöhung des "max_connections"-Limit innerhalb der Datenbank
  • Fix eines problematischen Plugins (mod_orgazizer)
  • Lokale Festplatten-Erweiterung einzelner Komponenten des Streamingservers Opencast und der RWTHmoodle Web-Frontends
  • Sukzessive Erhöhung der Webserver-Prozesse auf dem RWTHmoodle Web-Frontend
  • Erweiterung der Anzahl der RWTHmoodle Web-Frontends von 4 auf 10
  • Kontinuierliche Analyse auftretender Störungen 
  • Implementierung des Enterprise-Monitors zur Verbesserung der Analyse der Datenbank-Aktivitäten 
  • Aktivierung des Redis Session Caches
 

Kommunikative Maßnahmen:

  • Etablierung einer Informationsseite auf IT Center Help (moodle.rwth-aachen.de/help)
  • Proaktive, bilinguale Kommunikation hinsichtlich der aktuellen Situation von RWTHmoodle und Opencast mit allen relevanten Nutzergruppen 
  • Schaltung von Hinweisen auf die neue Informationsseite in RWTHmoodle: Startseite, Dashboard und einmalig beim Betreten eines Lernraums 
  • Bilinguale Wartungs- und Störungsmeldungen zu RWTHmoodle mit detailierten Erläuterungen zu den Auswirkungen 
  • Verfassung von Anleitungen zum Vorgehen bei Störungen für die Lernraummanagerinnen und -manager mit aktiven E-Tests und Aufgaben 
  • Informieren der Lernraummanagerinnen und -manager mit aktiven E-Tests im Falle einer Störung mit oben genannten Anleitungen, um auf etwaige Auswirkungen der Störung reagieren zu können 
  • Benachrichtigen des AStA sowie Anbieter von Drittsystemen im Falle einer Störung 
  • Ankündigen anstehender, außerplanmäßiger Wartungen per E-Mail an Lernraummanagerinnen und -manager, Lernraumbetreuerinnen und -betreuer sowie AStA
  • Aktive telefonische Ansprache betroffener Lernraummanagerinnen und -manager hinsichtlich der Löschung fehlgeschlagener und hängender Videos zur Entlastung von Opencast 
  • Intensivierte und kurzfristige Kommunikation über Online-Kanäle („Service-Ticker“ auf IT Center Twitter-Kanal, Aktuelles Meldung, Facebook), um auch weitere Zielgruppen zu informieren 
  • Weitere Anpassung und Erweiterung der RWTHmoodle-Dokumentation auf IT Center Help
     

 

Erläuterungen

Liebe Nutzende von RWTHmoodle,

in den vergangenen Tagen kam es vermehrt zu Störungen unserer Lehr- und Lernplattform RWTHmoodle sowie des integrierten Streamingservers Opencast.
Wir sind uns der Bedeutung bewusst, die einer zuverlässig und performant zur Verfügung stehenden Lerninfrastruktur im aktuellen Online-Lehrbetrieb der RWTH Aachen zukommt, und dass wiederholte Störungen der Systeme das Lehren und Lernen an der Hochschule stark beeinträchtigen.

Wir möchten Sie daher darüber informieren, wie der aktuelle Stand der Analyse der aufgetretenen Störungen ist und welche Maßnahmen zu ihrer Behebung ergriffen wurden.
Aufgrund verlängerter Seitenladezeiten und teils fehlschlagender Datenbankzugriffe haben wir zu Beginn der Vorlesungszeit Optimierungen an der RWTHmoodle-Datenbank vorgenommen und das System durch zusätzliche CPUs, Cores und Speicher noch einmal deutlich erweitert.
Ein weiterer Ausbau des Systems ist aktuell in Vorbereitung. Hiermit sollen mögliche Lastspitzen aufgefangen werden, die durch die stark gestiegene Nutzung verursacht werden.
Die bisherigen Analysen und die daraus resultierenden Maßnahmen haben allerdings noch nicht dazu geführt, potenziell auftretende Probleme gänzlich auszuschließen.

Die konkret von uns ergriffenen sowie die geplanten Maßnahmen finden Sie im unteren Bereich dieser Seite nochmals aufgelistet.

Aufgrund der Dringlichkeit und der weitreichenden Folgen für den Lehrbetrieb an der RWTH Aachen hat das IT Center daher zusammen mit dem Center für Lehr- und Lernservices (CLS) einen Moodle-Krisenstab eingerichtet. Dieser koordiniert ab sofort sämtliche Analysen, hieraus abzuleitende Maßnahmen sowie die Kommunikation in die Hochschule hinein.

Das gesamte Team arbeitet mit Hochdruck daran, die Situation zu verbessern, und bittet Sie die Unannehmlichkeiten, die mit den Störungen von RWTHmoodle für Sie einhergehen, zu entschuldigen.

Gerne stehen wir Ihnen für jegliche Rückfragen unter der E-Mail-Adresse servicedesk@itc.rwth-aachen.de zur Verfügung.

IT Center der RWTH Aachen

 

  

     

    Weitere Informationen zu RWTHmoodle

    Videos auf den RWTH-Streamingserver (Opencast) hochladen

    Videos vom RWTH-Streamingserver (Opencast) in den Lernraum einbinden

    Videodateien hochladen

    Statusmeldungsportal des IT Centers