Sie befinden sich im Service: RWTHmoodle

Anwesenheit einsehen und selbst erfassen (Studierende)

Anwesenheit einsehen und selbst erfassen (Studierende)

Kurzinformation

Durch Nutzung der Aktivität Anwesenheit erhalten Sie als Studierende einen strukturierten Überblick über Ihr persönliches Teilnahmeverhalten an Online- und/oder Präsenzlehrveranstaltungen. Die Lehrenden erfassen hierzu zu jedem angelegten Termin die An- und Abwesenheiten der Studierenden, indem sie diese in eine digitale Liste eintragen.

Sofern die Lehrenden die Möglichkeit der Selbsterfassung freigeschaltet haben, können Studierende Ihre Anwesenheiten zu den ausgewiesenen Terminen auch selbständig eintragen.

Je nach Konfiguration können Lehrende bei zu häufiger Abwesenheit automatische Warnnachrichten versenden lassen.


Detailinformation

Inhalt

1. Register in der Aktivität "Anwesenheit"
2. Anwesenheitsübersicht
3. Anwesenheiten erfassen
4. Zugriffsbeschränkungen zur Anwesenheitserfassung
5. Anwesenheitsstatistiken und -warnungen
6. Lernraumübergreifende Anwesenheiten

 

1. Register in der Aktivität "Anwesenheit"

Mit Öffnen der Aktivität Anwesenheit erhalten Sie Zugriff auf drei Register, die Ihnen eine Übersicht zu allen Terminen bzw. Lerneinheiten geben, für welche digitale Anwesenheitslisten geführt werden und denen Sie als Studierende/r zugeordnet sind:



2. Anwesenheitensübersicht
Durch Klick auf das Register "Dieser Kurs" gelangen Sie zur Ihrer persönlichen Anwesenheitsübersicht, die alle im aktuellen Lernraum angelegten Termine enthält, die von den Lehrenden auf sichtbar gesetzt wurden. Die Anzeige erfolgt dabei im gewählten Zeitraum: alle Termine, alle vergangenen Termine, Termine monatsweise, wochenweise oder pro Tag.

Screenshot Anzeigefilter für Termine

 

Die Übersicht enthält zu jedem Termin den Anwesenheitsstatus, eine Punktzahl und eine optionale Bemerkung. Noch nicht erfasste Anwesenheiten sind mit einem ? markiert. Sofern von den Lehrenden keine abweichende Konfiguration vorgenommen wurde, wird Ihr Anwesenheitsstatus anhand von vier vordefinierten Anwesenheitskategorien gesetzt und bepunktet. Dies sind standardmäßig:

  • A – Anwesend (2 Punkte)
  • V – Verspätet (1 Punkt)
  • E – Entschuldigt (1 Punkt)
  • U – Unentschuldigt (0 Punkte)

Screenshot Anwesenheitsübersicht für Studierende

Hinweis

Die den Anwesenheitskategorien zugewiesenen Punkte sind die Berechnungsgrundlage für die Ermittlung der durchschnittlichen Anwesenheit. Sofern die Lehrenden darüber das Teilnahmeverhalten der Studierenden anhand einer Punktzahl oder einer Notenskala bewerten möchten, dienen diese Punkte auch als Grundlage für eine spätere Beurteilung, die mit Abschluss aller Termine in der Bewertungsübersicht des Lernraums erscheint und dort als eigenständige Spalte geführt wird. Ob für das Teilnahmeverhalten eine solche abschließende Bewertung erfolgt, entscheiden ausschließlich die Lehrenden.


3. Anwesenheiten erfassen

Ihre Anwesenheiten zu Terminen können Sie nur selber eintragen, wenn...

  • Sie während des angebenen Zeitfensters (Datum und Uhrzeit) auf die Übersicht zugreifen, in welchem der Termin stattfindet und
  • die Lehrenden den Studierenden die Möglichkeit einräumen, die Anwesenheit selbst zu erfassen.

Wenn eine Selbsterfassung für einen aktuell stattfindenden Termin möglich ist, erscheint beim entsprechende Termin der Link "Anwesenheit erfassen". Per Mausklick darauf öffnet sich ein Fenster und Sie können den korrekten Anwesenheitsstatus auswählen, indem Sie den zugehörigen Radiobutton markieren und Ihre Auswahl mit Änderungen speichern bestätigen.



Nachdem Sie die Selbsterfassung Ihrer Anwesenheit durch die Wahl der Anwesenheitskategorie (z.B. "Anwesend") gespeichert haben, erscheint in der Übersicht der soeben gesetzte Anwesenheitsstatus beim Termin. Ihre Selbsterfassung wird zur besseren Nachvollziehbarkeit standardmäßig mit dem Hinweis "Selbst eingetragen" versehen.


 

    Hinweis

    Die nachträgliche Änderung eines von Ihnen gesetzten Anwesenheitsstatus ist nach dessen Speicherung nicht mehr möglich. Ebenso ist es nicht möglich, schon im Vorfeld oder erst im Nachgang des Termins Ihre An- oder Abwesenheit zu erfassen, etwa weil Sie während des Termins keine Gelegenheit dazu hatten. In diesem Fall muss dieser von den Lehrenden  manuell nachgetragen werden oder Sie erhalten je nach Konfigurationseinstellung automatisch einen bestimmten Status zugewiesen.

    Zudem können Sie vor dem Startzeitpunkt des Termins nicht erkennen, ob eine Selbsterfassung möglich sein wird. Dies ist nur während des Termins sichtbar. Falls bestimmte Statuswerte zum Zeitpunkt der Selbsterfassung nicht mehr auswählbar sein sollten (z.B. "Anwesend"), wurde die Verfügbarkeit dieser Anwesenheitskategorien zeitlich eingeschränkt. In diesem Fall müssen Sie einen der noch zur Verfügung stehenden Statuswerte markieren.

    Je nach vorgenommener Konfiguration ist mitunter nur eine Erfassung pro digitalem Endgerät möglich. Damit wird verhindert, dass sich ein/e Studierende/r von einem Gerät aus hintereinander mit den Zugangsdaten anderer abwesender Studierender einloggt und dieses als anwesend einträgt.


    4. Zugriffsbeschränkungen zur Anwesenheitserfassung

    Die Lehrenden verfügen über mehrere Optionen, den Zugriff zur Anwesenheitserfassung zu beschränken und damit Falscheintragungen nicht anwesender Studierender zu erschweren. Die Lehrenden können...

    1. ...ein Passwort festlegen, das Sie eingeben müssen, bevor Sie ihre Anwesenheit erfassen. Das Passwort müssen Ihnen die Lehrenden vor oder während des Termins mitteilen.

      Screenshot Passwortanzeige

      Screenshot Erfassungsfeld mit Passworteingabeoption
       
    2.  …einen QR-Code generieren lassen, der Ihnen auf geeignetem Wege zur Verfügung gestellt wird (z.B zu Beginn des Termins per Bildschirm oder per Ausdruck). Anschließend können Sie von Ihrem mobilen Endgerät den QR-Code mit einer QR-Scanner-App abscannen und werden automatisch zum richtigen Termin weitergeleitet. Um eine Weiterleitung des QR-Codes an nicht anwesende Studierende zu erschweren, wird ggf. nach kurzen Zeitintervallen ein neuer QR-Code generiert. Ebenso ist eine Kombination von QR-Code und Passwort möglich, sodass eine eine zusätzliche Passworteingabe erforderlich sein kann.

      QR-Code
       
    3. ...die Verfügbarkeit der Anwesenheitserfassung durch IP-Sperren auf bestimmte Endgeräte eingrenzen (z.B. alle PCs in einem Computerraum). Bei einem Zugriffsversuch von anderen digitalen Endgeräten erhalten Sie einen entsprechenden Hinweis.

      Screenshot Hinweis auf IP-Sperren
       
    4. ..einstellen, dass nur eine Erfassung pro digitalem Endgerät möglich ist. Dies dient dazu, zu verhindern, dass sich ein/e Studierende/r von einem Gerät aus hintereinander mit den Zugangsdaten anderer nicht anwesender Studierender einloggt und dieses als anwesend einträgt.
     

    5. Anwesenheitsstatistiken und -warnungen

    Unterhalb der Terminübersicht im Register "Dieser Kurs" werden Ihnen je nach gewähltem Zeitraum einige statistische Kennzahlen zu Ihrem Teilnahmeverhalten angezeigt. Der "Prozentsatz über übernommene Termine" stellt Ihre bisherige durchschnittliche Anwesenheit dar und wird auf Grundlage der "Punkte über übernommene Termine" berechnet. Je nach Konfigurationseinstellung erhalten Sie ggf. bei Unterschreiten einer vorab festgelegten durchschnittlichen Anwesenheit (z.B. 50,0%) automatische Benachrichtungen per E-Mail, die auf Ihre wiederholten Absenzen hinweisen.

    Screenshot Anwesenheitsstatistik
     

    6. Lernraumübergreifende Anwesenheiten

    Die übrigen Register "Alle Kurse" und "Alle Termine" geben Ihnen die Möglichkeit, Ihre Anwesenheiten lernraumübergreifend einzusehen. Über das Register "Alle Kurse" können Sie alle weiteren Anwesenheits-Instanzen aufzurufen, in denen Ihre Anwesenheit geführt wird. Im Register "Alle Termine" können Sie sich bei Bedarf für ausgewählte Zeiträume deskriptive Kennzahlen zu Ihrem Teilnahmeverhalten anzeigen lassen (z.B. durchschnittliche Anwesenheiten über alle Lernräume innerhalb eines Monats).

    Screenshot Filteroptionen

    Screenshot Statistik für ausgewählte Termine


    Zusatzinformation

    Lesen Sie hierzu:

    zuletzt geändert am 07.04.2021

    Wie hat Ihnen dieser Inhalt geholfen?

    GNU General Public License 3
    Dieses Werk ist lizenziert unter einer GNU General Public License 3