Sie befinden sich im Service: RWTHmoodle

Videos auf den RWTH-Streamingserver (Opencast) hochladen

Videos auf den RWTH-Streamingserver (Opencast) hochladen

Der Block "Videostreaming (Opencast)" auf der rechten Seite eines Lernraums zeigt alle Videos an, die auf dem RWTH-Streamingserver liegen und in diesem Lernraum nutzbar sind. Über den Block können Manager/innen Videos auf den Streamingserver hochladen, die im aktuellen Lernraum verfügbar sein sollen. Sie können das Video mit verschiedenen Metadaten versehen und zudem WebVTT-Dateien anhängen, die Untertitel oder Kapitelsprungmarken enthalten.

Nach dem Hochladen muss das Video zum Beispiel über eine Textseite an passender Stelle in den Lernraum eingebunden werden.

Um ein und dasselbe Video in einem anderen Lernraum zu nutzen, muss es dort erneut hochgeladen werden.

Über den Block können Videos auch wieder gelöscht werden.


Detailinformation

Inhalt:

 

Videos hochladen

Manager/innen können Videos auf den Streamingserver (Opencast) hochladen. Bitte gehen Sie hierbei wie folgt vor:

  • Klicken Sie im Block "Opencast-Videos" auf der rechten Seite des Lernraums auf "Video hinzufügen".

Metadaten

  • Geben Sie unter „Metadata“ den Titel des Videos ein.
    EIngabe des Videotitels
  • Unter „Mehr anzeigen“ können weitere Daten eingetragen werden, die anschließend in dem eingebundenen Video unter „Beschreibung“ für Studierende ersichtlich sind. Die Angaben hier können optional gesetzt werden. Hier finden Sie eine Erklärung der Felder:
    • Subject: Schlagwörter zur Beschreibung des Videos
    • Description: Schriftliche Beschreibung
    • Language: Genutzte Sprache im Video
    • Rights: Rechte (Angabe bleibt im Lernraum verborgen)
    • License: Lizenz (Angabe bleibt im Lernraum verborgen)
    • Presenter(s)/ Contributor(s): Vortragenden beziehungsweise Mitwirkende des Videos
    • Start Date: Das Datum wird in Opencast sowie in der Beschreibung des Videos als Hochladedatum angezeigt, hat aber ansonsten keinen Auswirkungen auf den Upload
      Weitere Angaben zum Video

Videoupload

  • Ziehen Sie Ihre Videodatei per Drag&Drop unter „File Upload“ in das „Presenter"-Upload-Feld. Die Datei darf aktuell maximal 10 GB groß sein. Die möglichen Dateiformate sind unterhalb des Upload-Feldes aufgelistet. Als Presenter-Video wird ein automatisches Vorschaubild angezeigt. Dieses zeigt Titel, Startdatum sowie die Vortragenden an.
    Hochladen der Datei über Drag and Drop
     
  • Falls Sie ein Video eines Foliensatzes ohne Bild der Vortragenden hinzufügen wollen, so ziehen Sie Ihre Videodatei per Drag&Drop stattdessen in das „Presentation"-Upload-Feld. Videos, die als "Presentation" hochgeladen wurden, haben zusätzlich eine Foliennavigation, bei der man zwischen Frames im Video wechseln kann. Darüberhinaus besitzt das Video neben einer Beschreibung auch einen Transkriptionsbereich. Dieser ist im Moment nicht bearbeitbar. Zudem wird kein Vorschaubild angezeigt.
    Hochladen der Datei über Drag and Drop

Bitte beachten Sie

Falls es sich bei Ihrem Video nicht um eine reine Folienpräsentation handelt, so empfehlen wir das Video als Presenter-Video hochzuladen, da Transkriptionsbereich sowie die Folien-Navigation wegfallen. Diese Funktionalitäten sind wenig sinnvoll für Videos, die keine durchgängige Folienansicht zeigen. Andernfalls können auch zwei Videos gleichzeitig als separates Presenter- und Presentation-Video hochgeladen werden. Dies ist insbesondere nützlich, falls Sie eine aufgenommene Präsentation oder Vorlesung hochladen wollen und synchrone Videos zu dem Foliensatz und dem Vortragenden haben. Man kann somit innerhalb des Videos zwischen beiden Ansichten wechseln.

  • Nach Klick auf "Änderungen speichern" werden Ihre Videos in die Warteschlange gelegt.
 

Datei mit Untertiteln oder Kapiteln anhängen

Bitte beachten Sie

WebVTT-Dateien sind kleine Textdateien, die Metadaten enthalten, die mit Audio- oder Videoinhalten zeitlich abgestimmt sind. Die Dateien enthalten zum Beispiel die Information, welche Untertitel beim Abspielen eines Videos innerhalb einer bestimmten Zeitspanne angezeigt werden sollen. Sie lassen sich sehr einfach in einem Texteditor erstellen (zum Beispiel Windows: Notepad, Mac: TextEdit). Die Dateiendung muss dabei beim Speichern händisch auf .vtt gesetzt werden. Am Ende dieser Anleitung finden Sie eine Reihe von Tutorials, die das Anlegen einer WebVTT-Datei erläutern.

Optional können Sie eine WebVTT-Datei anhängen. Damit lassen sich Untertitel oder Kapitelsprungmarken in das Video einfügen. Laden Sie Ihre WebVTT-Datei mit den nötigen Angaben unter "Attachment Upload" über den passenden Dateibereich hoch und klicken Sie "Änderungen speichern".

Konvertierung in verschiedene Qualitätsstufen

Nach dem Upload nach Opencast wird das Video verarbeitet und in verschiedene Formate für verschiedene Endgeräte konvertiert: 360p, 720p und 1080p. Derzeit geschieht dies etwas schneller als Echtzeit, das heißt ein Video von 90 Minuten Länge benötigt ca. 70 Minuten Codierungszeit. Den Status des Videos sehen Sie im Überblick unter "Videos, die in diesem Kurs verfügbar sind". Videos können in dieser Liste verschiedene Status haben:

  •  Das orangefarbene Uhrensymbol kennzeichnet Videos, die noch konvertiert werden.
  •  Das Scherensymbol kennzeichnet Videos, die fertig kodiert, aber noch nicht veröffentlicht wurden. Sollte dieses Symbol bei einem Ihrer Videos erscheinen, kontaktieren Sie bitte den RWTHmoodle-Support. Die Veröffentlichung muss in diesem Fall noch einmal separat angestoßen werden.
  •  Das Warnsymbol kennzeichnet Videos, bei deren Verarbeitung ein Fehler passiert ist. Kontaktieren Sie in diesem Fall den RWTHmoodle-Support. Geben Sie dabei möglichst an, woher das Video stammt und wie und mit welchem Werkzeug es gegebenenfalls (nach-)bearbeitet wurde.
  •  Fertig verarbeitete und veröffentlichte Videos werden mit einem grünen Haken markiert. "Veröffentlicht" bedeutet in diesem Fall, dass das Video an passender Stelle im Lernraum eingebunden werden kann, wo es die Studierenden dieses Lernraums anschauen können. Für das Einbinden der Videos empfehlen wir die Einbettung in Textseiten.
    Hochgeladene Videos

Bitte beachten Sie

Videos sind aktuell nur in dem Lernraum nutzbar, in dem sie auf den RWTH-Streamingserver hochgeladen wurden. Um die gleichen Videos in einem anderen Lernraum nutzen zu können, müssen diese dort nochmals neu hochgeladen oder über die Kursimport-Funktion importiert werden.

Video bearbeiten oder löschen

Um ein das Video zu bearbeiten oder zu löschen, klicken Sie im Block "Videostreaming (Opencast)" auf "Zum Überblick". Sie sehen dann die tabellarische Übersicht aller in diesem Lernraum verfügbaren Videos sowie deren Status.

Metadaten bearbeiten

Um die Metadaten zum Video zu bearbeiten, klicken Sie auf das Zahnrad-Symbolhinter dem gewünschten Video, bearbeiten Sie die Daten und klicken Sie dann auf "Änderungen speichern".

Bitte beachten Sie

Das Startdatum kann im Nachhinein nicht verändert oder ergänzt werden.

 

Untertitel oder Kapitel nachträglich hinzufügen

Um nachträglich Untertitel oder Sprungmarken zu einem Video hinzuzufügen, klicken Sie auf das Plussymbol  hinter dem gewünschten Video. Laden Sie Ihre WebVTT-Datei mit den nötigen Angaben über den passenden Dateibereich hoch und klicken Sie "Änderungen speichern".

Bitte beachten Sie

Durch das Hochladen von Anhängen können Sie bereits existierende Anhänge überschreiben. Wenn für ein bestimmtes Feld bereits eine Datei hochgeladen wurde, wird eine neue Datei im gleichen Feld die vorige Dstei überschreiben.

 

Video löschen

  • Klicken Sie zum Löschen eines Videos auf das Mülleimer-Symbolhinter dem gewünschten Video. Es erscheint folgender Hinweis: "Sie sind im Begriff, dieses Video dauerhaft und irreversibel aus Opencast zu löschen. Alle eingebetteten Links zu diesem Video werden ungültig. Bitte fahren Sie nicht fort, es sei denn, Sie sind sich absolut sicher."
  • Wenn Sie das Video tatsächlich endgültig vom Streamingserver löschen wollen, klicken Sie "Video endgültig löschen".

WebVTT-Datei erstellen

Eine WebVTT-Datei mit Untertiteln oder Kapitelsprungmarken lässt sich ganz einfach mit einer Textdatei erstellen. Am einfachsten geht das zum Beispiel mit dem Windows-Editor "Notepad" oder auf Mac-Geräten über das Programm "TextEdit". Die Dateiendung muss dabei beim Speichern händisch auf .vtt gesetzt werden. Hier eine Liste von Tutorials zum Erstellen solcher Dateien:

Informationen zur barrierefreien Gestaltung von Untertiteln sowie kostenlose Software zur Erstellung finden Sie auf der Webseite des Projektes "BIK für Alle".

Eine fertige Datei sieht beispielhaft so aus:

 

WEBVTT - Eine Veranstaltung

1
00:00:00.000 --> 00:01:16.000
Thema 1

2
00:01:16.001 --> 00:02:01.000
Thema 2

3
00:02:02.001 --> 00:04:12.000
Thema 3

 

Achten Sie insbesondere auf die korrekte Formatierung der Zeitstempel und die Nutzung der korrekten Trennzeichen: Stunden:Minuten:Sekunden.Millisekunden. Wichtig sind zudem die Leerzeilen zwischen den Elementen und eine zusätzliche Leerzeile am Ende der Datei.


Lesen Sie hierzu: