Sie befinden sich im Service: Zertifikate

Zertifikat im Internet Explorer importieren

Zertifikat im Internet Explorer importieren

Kurzinformation

Was ist ein Gruppenzertifikat:

Wenn eine E-Mail-Adresse von mehreren Personen verwendet wird oder wenn es sich um eine Funktions-E-Mail-Adresse (wie bspw. sekretariat@einrichtung.rwth-aachen.de) handelt, so soll statt eines Nutzerzertifikates ein Gruppenzertifikat beantragt werden. Dieses Zertifikat zusammen mit dem generierten kryptographischen Schlüssel (d.h. die .p12-Datei) muss auf sicherem Wege allen relevanten Nutzern übermittelt werden.

Ein Gruppenzertifikat wird analog zu einem Nutzerzertifikat

  • beantragt, d.h. die Anleitung ist abhänging vom verwendeten Browser
  • benutzt, d.h. die Anleitung ist abhänging von der verwendeten E-Mail-Anwendung

Die Abgabe des unterschriebenen Antrages erfolgt analogue zu einem Serverzertifikatsantrag, siehe Möglichkeiten der Identitätsprüfung.

Hier wird exemplarisch ein Antrag mit dem Internet Explorer unter Windows 10 gezeigt.


 Detailinformation

3.1 E-Mail von der DFN-PKI erhalten

Gruppenzertifikat im IE importieren 1

Die E-Mail ist signiert.

Die E-Mail wird an den Antragsteller und an das Gruppenpostfach gesendet.

Der CN im Zertifikat ist der "Gruppennamen".

Den zweiten link im IE öffnen.

 

3.2 Zertifikat in Internet Explorer importieren/einbinden

 
Gruppenzertifikat im IE importieren 2
 

3.3 PIN eingeben

 
Gruppenzertifikat im IE importieren 3

Die PIN ist erforderlich wenn man der "Veröffentlichung" nicht zugestimmt hat (Schritt 1.2).

 

3.4 Zugriff bestätigen

 
Gruppenzertifikat im IE importieren 4

Zulassen, dass der Windows Zertifikatsspeicher durchgesucht wird. Wenn der privater Teil des RSA-Schlüsselpaares gefunden wird, dann wird das importierende Zertifikat als "eigenes" gespeichert.

 

3.5 Import ist erfolgt

 
Gruppenzertifikat im IE importieren 5

zuletzt geändert am 29.01.2021

Wie hat Ihnen dieser Inhalt geholfen?